Kalender

Apr
28
So
Gemeinschaftswanderung mit der Sektion Nördlingen bei Harburg
Apr 28 um 13:15

Gemeinschaftswanderung mit der Sektion Nördlingen bei Harburg

Termin:           Sonntag, 28. April 2019

Treffpunkt:       13:15 Uhr, Parkplatz Friedhof in Dillingen

Anmeldung:      Auskunft und Anmeldung bei Rudi Hafner, Tel.: 09071 4469

Mai
5
So
Zum Fossiliensteinbruch Blumenberg und Panoramaweg über Eichstätt
Mai 5 ganztägig

Mit unserer Wanderung von Dollnstein nach Eichstätt tauchen wir in die Welt des Jurameeres und seiner Versteinerungen ein. Die herrlichen, von bizarren Kalksteinfelsen überragten Trockenhänge der Sandleite und der Schernfelder Leite führen uns dorthin. Krönender Abschluß der Etappe ist die Wanderung oberhalb von Eichstätt mit Blicken auf die Bischofsstadt und die gegenüberliegende Willibaldsburg, einst Sitz der Fürstbischöfe, heute Wahrzeichen Eichstätts. Eine Einkehrmöglichkeit ist am Ende der Tour am Eichstätter Domplatz geplant.
Termin:            Sonntag, 05. Mai 2019
Treffpunkt:        6:15 Uhr Bhf. Dillingen, weitere Zustiege zwischen Gundelfingen u. Donauwörth
An- Rückreise:     Bahn
Schwierigkeit:      T1
Voraussetzung:   Gehzeit ca. 5,5 Stunden, Höhenmeter: 320 Hm,  Entfernung: 17 km, Kondition,
DAV-Mitgliedschaft
Teilnehmer:       15 Personen maximal
Kosten:            Fahrtkosten ca. 12,- €

Anmeldung:      Johann Hintermaier, Tel.: 09074 91947

Mai
19
So
Wanderung mit der Naturschutzgruppe ins Dattenhausener Ried
Mai 19 um 13:00

Geführte Wanderung mit Frau Hospodarsch (Umweltstation Mooseum) ins Dattenhausener Ried. Danach Einkehr ins Gasthaus Adler in Oberbechingen.
Termin:          Sonntag, 19. Mai 2019
Treffpunkt:      13:00 Uhr, Parkplatz Friedhof in Dillingen oder
13:30 Uhr, Gasthaus Adler in Oberbechingen
Schwierigkeit:   keine, Gehzeit ca. 3 Stunden, Länge der Strecke ca. 5 km

Anmeldung:      Erika Bayer, Tel. 09076 1570

Mai
26
So
Eingehtour auf`s Rubihorn 1957 m
Mai 26 ganztägig

Der Wanderparkplatz bei Reichenbach ist unser Startpunkt für unsere Eingehtour auf`s Rubihorn. Durch den Tobelweg vorbei an der Geißalpe zum wunderschönen Geißalpsee. Nach kurzer Rast weiter zum Gipfel des Rubihorns. Nach ausgiebiger Pause, mit herrlichem Ausblick auf das  Allgäu und das Nebelhorn. Abstieg auf gleichem Weg.  Nach gemütlicher Einkehr auf der Alpe Heimfahrt ca. 15:00 Uhr.

Termin:          Sonntag, 26. Mai 2019
Treffpunkt:      05:30 Uhr, Vereinsheim
An-Rückreise:    PKW- Fahrgemeinschaft
Ausrüstung:     Bergwanderausrüstung
Schwierigkeit:   T3
Voraussetzung:  Gehzeit 6 Stunden, 1100 m Im Auf-/Abstieg, gute Kondition, DAV-Mitgliedschaft

Anmeldeschluss: 22.05.2019

Anmeldung:      Jürgen Sing, Tel.: 0162 1751103 ab 19:00 Uhr

Jun
2
So
Romantik und kleine Abenteuer auf dem Mühlenweg im Altmühltal
Jun 2 ganztägig

Von Arnsberg an der Altmühl führt uns der Rauchenbergsteig vorbei an Felswänden durchs idyllische Schambachtal zur Arndthöhle. Auf 80 Stufen tauchen wir in diese Höhle ein (nur mit Taschenlampen möglich). Ein weiterer wildromantischer Wegabschnitt auf schmalen Pfaden und Holzbrücken leitet uns über den Husaren- und Plazottasteig zur Burg Kipfenberg, anschließend zum geographischen Mittelpunkt Bayerns.
Auf dem Altmühltal-Panoramaweg wandern wir zurück über die Arnsberger Leite zum Ausgangsort. Eine Einkehrmöglichkeit ist während der Tour im Laufe des Nachmittags im Römer-Castell in Böhming geplant.
Termin:            Sonntag, 02. Juni 2019
Treffpunkt:        5:00 Uhr Busstop Rosenstraße Dillingen, 5:10 Uhr Bahnhofparkplatz Höchstädt
An- Rückreise:     PKW Fahrgemeinschaft
Ausrüstung:       Bergwanderausrüstung, Taschen- oder Stirnlampe
Schwierigkeit:    T1
Voraussetzung:   Gehzeit: 6-7 Stunden, Höhenmeter: 725 Hm, gute Kondition, DAV-Mitgliedschaft
Entfernung:      26 km (kann bei Bedarf um 1 Std. gekürzt werden)
Kosten:           Fahrtkostenbeteiligung

Anmeldung:      Johann Hintermaier, Tel.: 09074 91947

Jun
29
Sa
Gemeinschaftsbergtour zur Nördlinger Hütte 2238 m
Jun 29 – Jun 30 ganztägig

Wir sind als besondere Gäste für ein Wochenende auf der Nördlinger Hütte im Karwendel eingeladen. Gemeinsam mit Ihren Wanderleitern werden wir versuchen, für jede Kondition und Können eine interessante Tour anzubieten. Der neue Hüttenwirt Tobias Müller wird uns auch einmal hinter die Kulissen einer Berghütte schauen lassen.
Termin:            Samstag, 29. Juni – Sonntag den 30.Juni 2019
Treffpunkt:        6:00 Uhr auf dem Parkplatz vom Eichwaldbad in Dillingen
Anreise:           nach Absprache mit privaten PKW bei entsprechender Teilnahme evtl. mit dem Bus
Anstieg Hütte:    mit der Seilbahn ab Bergstadion Härmelekopf auf einem Wanderweg direkt
zur Nördlinger Hütte. Gehzeit ca. 1 Std
Von Reith bei Seefeld über das Schartlehnerhaus und den Latschenrücken
des „Schoaßgrates“ zur Hütte. Gehzeit ca. 3,5 Std.
Voraussetzung:   DAV Mitgliedschaft, gute Kondition, Trittsicherheit, Ausdauer, wetterfeste Kleidung.
Ab der Nördlinger Hütte werden wir verschiedene Touren anbieten.

Anmeldeschluss: 12. Juni 2019

Anmeldung:      Wiehler Josef, Tel. 09070 571 oder 01773 217662, Mail: josef@wiehler.net

Jul
21
So
Grandiose Höhenwanderung um die Texelgruppe
Jul 21 – Jul 27 ganztägig

Der große Naturpark Texelgruppe wurde 1976 errichtet, um eine einmalige Berg- und Kulturlandschaft in ihrem Urzustand zu belassen und als Erholungsraum zu erhalten.Er umfaßt die Gebiete zwischen dem Schnalstal, dem unteren Vinschgau, dem Passeiertal, den Ötztaler Alpen und erstreckt sich von den Talböden hinauf über Wälder und Almen bis in hochalpine Fels- und Gletscherregionen. Die Schönheiten dieses einmaligen Naturschutzgebietes erschließen sich dem Bergwanderer bei Begehung des Meraner Höhenweges im zentralen Teil der Texelgruppe mit einer Streckenlänge von etwa 100 km.

Termin:           7 Tage von Sonntag, 21. Juli bis Samstag, 27. Juli 2019
Treffpunkt:       4.30 Uhr Bushaltestelle Rosenstraße Dillingen
An- Rückreise:    PKW Fahrgemeinschaft
Ausrüstung:      Bergwanderausrüstung
Schwierigkeit:    T2
Voraussetzung:   Gehzeit, täglich sind 4-6,5 Stunden, 500-1000 Hm und 15-20 km zu bewältigen
gute Kondition, alpine Erfahrung (evtl. Schneefelder), DAV-Mitgliedschaft
Teilnehmer:      8 Personen maximal
Kosten:           Fahrtkostenbeteiligung, Stornogebühren nach Quartierbelegung

Vorbesprechung: 15. März 2019 um 19:00 Uhr im Vereinsheim Donaualtheim
Anmeldeschluß:  31. März 2019

Anmeldung:      Johann Hintermaier, Tel.: 09074 91947

Aug
4
So
Einmal zu Fuß über die Alpen auf dem E 5
Aug 4 – Aug 10 ganztägig

Sicherlich ein Abenteuer und eine Herausforderung zugleich. Eingerahmt von der manchmal lieblichen, oft imposanten aber auch Respekt einflößenden Gebirgslandschaft ist diese Tour ein besonderes Highlight. In sechs Tagen von Oberstdorf nach Meran über die Alpen, die aber Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und eine gute Kondition voraussetzt.
1: Tag   Spielmannsau – Kemptner Hütte, Aufstieg: 900 Hm, Gehzeit: 3 Std
2: Tag   Kemptner Hütte – Memminger Hütte,  Aufstieg:  1300 Hm, Abstieg: 950 Hm
Gehzeit:  6.50 Std
3: Tag   Memminger Hütte – Zams, Aufstieg: 400 Hm, Abstieg: 1900 Hm, Gehzeit:  6.50 Std
4: Tag   Zams – Braunschweiger Hütte, Aufstieg:  1300 Hm, Abstieg:  1500 Hm
Gehzeit:  7.5-8.00 Std
5: Tag   Braunschweiger Hütte – Martin- Busch- Hütte, Aufstieg:  1000 Hm, Abstieg: 1300  Hm           Gehzeit:  8- 9.00 Std
6: Tag   Martin- Busch-Hütte-Vernagt, Aufstieg: 560 Hm, Abstieg:  1350 Hm, Gehzeit:  5.00 Hm                   Anschießende Busfahrt nach Meran.
7: Tag   Rückreise.

Termin:            Sonntag:  04. August – Samstag: 10.08.2019
Anreise:            Mit der Bahn
Schwierigkeit:     SAC- Wanderskala T3
Voraussetzung:    DAV- Mitgliedschaft, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, gute Kondition für die
angegeben Höhenmeter und Gehzeiten.
Teilnehmerzahl:    max. 9 Personen
Anzahlung:         ca. 80,- €
Vorbesprechung:   Donnerstag, 21.02.2019 im DAV Heim Donaualtheim
Anmeldeschluss:   Sonntag 10.03.2019

Anmeldung:      Günther Bayerle   09077 6533

Aug
25
So
Gemeinschaftsbergtour über das Gottesackerplateau zum Hahnenköpfle
Aug 25 ganztägig

Das Gottesackerplateau gehört zu den seltsamsten und beeindruckendsten Landschaften im Alpenraum. Die einzigartige Karstlandschaft besteht aus Kalkstein der über Jahrtausende hinweg von den Witterungseinflüssen geprägt und zerklüftet wurde.

Die Wanderung beginnt oberhalb von Riezlern im Kleinwalsertal im sogenannten „Wäldle“. Über einen Forstweg geht es zunächst in moderater Steigung bergauf, der sich dann schnell zu einem felsigen und verwurzelten Waldweg entwickelt. Beim weiteren Aufstieg kommen wir zur Schneiderkürenalpe, wo ein Jägerrastplatz aus der Steinzeit entdeckt und rekonstruiert wurde. Weiter oben wird der Weg steiler und felsiger, er lässt sich aufgrund des trittfesten Gesteins gut bewältigen. Am Sattel angekommen bietet sich die verfallene Gottesackeralpe als Rastplatz an.

In vielen kleinen Kurven geht es weiter leicht bergauf zum eigentlichen Highlight. Über tiefe Löcher, kleine und große Risse, die das Wasser in den kalkhaltigen Untergrund gespült hat, führt der Weg mal auf, dann wieder ab, zur Bergstation des Ifen-Skigebiets. Von hier geht es über terrassenförmige Stufen zum Gipfelkreuz des Hahnenköpfle 2082 m. Etwa 3,5 Std. sind wir bis hierher unterwegs. Vom Gipfel führt der Abstieg unterhalb der Wände des hohen Ifen entlang in Richtung Ifenhütte. Von hier in Serpentinen durch den Wald hinab zur Talstadion Auenhütte, wo uns ein dort deponiertes Auto zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Termin:            Sonntag, 25. August 2019
Treffpunkt:        6:00 Uhr auf dem Parkplatz vom Eichwaldbad in Dillingen
Anreise:           nach Absprache mit privaten PKW
Schwierigkeiten:  Mittelschwere Bergtour, T3, nur für trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer
geeignet.
Gehzeit:           6 Std. ohne Pausen
Voraussetzung:   DAV Mitgliedschaft, gute Kondition, Ausdauer, wetterfeste Kleidung.
Tour Daten:       Höhendifferenz 900m, (von 1165 m – 2085 m), 14,7 km

Anmeldung:      Wiehler Josef, Tel.: 09070 571 oder 01773 217662, Mail: josef@wiehler.net