Touren auf der Reiteralpe – abgesagt wegen Corona

Die Reiteralpe ist ein Plateau, das in der Nähe von Ramsau im Berchtesgadener Land liegt. Fauna und Flora dort sind etwas Besonderes, die Ebene ist mit sehr alten Zirbenkiefern bewachsen. Die Aussicht auf die umliegenden Berge und den Hintersee ist einzigartig. Von der Neuen Traunsteiner Hütte werden wir die Reiteralpe und einige Gipfel erkunden.
1. Tag: Von der Schwarzbachwacht steigen wir durch den Wald und steiler werdend in Serpentinen zur Neuen Traunsteiner Hütte auf. Am Nachmittag können wir noch einen Gipfel in Hüttennähe besteigen.
2. Tag: Das Ziel des heutigen Tages ist das Wagendrischelhorn. Von der Hütte aus durchqueren wir die Reiteralpe und gelangen über die Rossgasse zum Gipfel.
3. Tag: Wir verlassen die Hütte in südöstlicher Richtung. Der Weg führt durch Mulden und Latschenfelder in wechselndem auf und ab zum Edelweißlahnerkopf. Dem Grat folgen wir zum Schottmalhorn. Dann verlieren wir etwas an Höhe, überschreiten das Plateau des hohen Gerstenfeldes und wenden uns dem höchsten Punkt, dem Prünzelkopf zu. Der Abstieg zur Hütte erfolgt über die Steinberggasse.
4. Tag: Nach dem Abstieg über den Wachterlsteig zum Ausgangspunkt reisen wir wieder heim.
Termin: Donnerstag, 23. Juli – Sonntag, 26. Juli 2020
Treffpunkt: 6:00 Uhr, Parkplatz am Eichwaldbad in Dillingen
Anreise: Nach Absprache mit privatem PKW
Voraussetzung: DAV Mitgliedschaft, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
Teilnehmer: 8 Personen maximal
Gehzeit: ca. 6 – 6,5 Stunden pro Tag, Aufstieg bis zu 750 Hm
Schwierigkeit: SB- WT 2
Anzahlung: 30,- € für Hüttenübernachtung

Anmeldeschluss: 03. Mai 2020