Gemeinschaftsbergtour mit der Sektion Nördlingen… von Rauth auf die Landsberger Hütte

Diese wunderschöne Tour führt uns mitten durch unser Arbeitsgebiet. Begleiten werden uns dabei auch Bergfreunde von unserer Nachbarsektion Nördlingen. Von Rauth am Gaichtpass wandern wir zunächst auf einem Forstweg in Richtung Birkental bis zum urigen Krottental, einem schluchtartigen Seitental, wo unsere Sektion auf einem schmalen Felsband einen durchgehend gesicherten Steig in den steilen Wänden angelegt hat. Kurz danach erreichen wir die „Höflis-Hütte“, unsere Arbeitsschutzhütte. Hier hat Wegewart Gottfried Baumann sein Domizil. Er wird vermutlich an diesem Tag auch vor Ort sein. Beim Wegebau kann hier die Arbeitsgruppe übernachten und Material lagern. Über eine große Wiese geht es zügig durch den Bergwald und weiter durch die herrliche Landschaft hinauf, immer wieder kleinere Seitenbäche querend. Hier treffen wir auch auf das Gedenkkreuz für unseren früheren 1. Vorsitzenden Dr. Hugo Zier. Im oberen Bereich des Birkentals lichtet sich der Baumbestand, einzelne Zirben sind markante Geländepunkte. Der Weg verläuft dann über beweidete Almflächen bis wir das östliche Lachenjoch (1915 m) erreicht haben. Mit der Einsamkeit ist es ab hier schlagartig vorbei, dafür ist das Etappenziel in Sicht, die Landsberger Hütte. Wer sich hier noch nicht ausgelastet fühlt, kann problemlos die Schochenspitze (2068 m) besteigen. Wer allerdings auf dem Weg bereits erschöpft ist, kann auch zum Neunerköpfle gehen und mit der Seilbahn abfahren. Nach einer ausgiebigen Rast auf der Landsberger Hütte werden wir über den Traualpsee zum Vilsalpsee absteigen, wo wir ein Auto deponiert haben. Termin: Sonntag, 06. September 2020
Treffpunkt: 5:30 Uhr auf dem Parkplatz am Eichwaldbad in Dillingen
Anreise: Nach Möglichkeit mit Kleinbussen
Schwierigkeit: Mittelschwere, aber lange Bergtour, T3, nur für ausdauernde, trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer geeignet.
Voraussetzung: Kondition f. 6–7 Stunden ohne Pausen, DAV-Mitgliedschaft, wetterfeste Kleidung
Tourdaten: 970 Hm (von 1.147 m – 1.923 m), 17,3 km;

Anmeldung: Josef Wiehler, Tel. 09070 571 oder 01773 217662, E-Mail: josef@wiehler.net